1. Kopf
  2. Navigation
  3. Inhalt
  4. Marginalspalte Rechts
  5. Herausgeber
Finanzamt Pirna
Festung Königstein, Westbebauung
HTWK Leipzig, Nieperbau
Landesamt für Straßenbau und Verkehr Dresden
Staatliche Studienakademie Breitenbrunn
TU Dresden, Hörsaalkomplex
Zwinger Dresden

Inhalt

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB)

Der SIB ist ein moderner, kundenorientierter Dienstleister für die Ressortverwaltungen, den Bund und weitere staatliche Einrichtungen. Er gewährleistet ein professionelles und nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen ausgerichtetes Immobilien- und Baumanagement.

Aktuelle Pressemeldung

09.04.2019 - Großer Garten Dresden „Skulpturenprogramm" des SIB -Aufstellen der Skulptur „Die Zeit enthüllt die Wahrheit"

Im Zuge des „Skulpturenprogramms im Großen Garten" des Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB), wurde heute die frisch restaurierte Originalskulptur „Die Zeit enthüllt die Wahrheit" an ihrem neuen Standort aufgestellt. Die Skulptur präsentiert sich den Besuchern des Großen Gartens jetzt auf einem Rondell in der Achse des Nordbosketts am Palaisteich [...]

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung

  • Aufsetzen der Skulptur "Die Zeit enthüllt die Wahrheit" | Foto: Tobias Lorenz, SIBAufsetzen der Skulptur "Die Zeit enthüllt die Wahrheit" | Foto: Tobias Lorenz, SIB
  • Aufsetzen der Skulptur "Die Zeit enthüllt die Wahrheit" | Foto: Tobias Lorenz, SIBAufsetzen der Skulptur "Die Zeit enthüllt die Wahrheit" | Foto: Tobias Lorenz, SIB
  • Aufsetzen der Skulptur "Die Zeit enthüllt die Wahrheit" | Foto: Tobias Lorenz, SIBAufsetzen der Skulptur "Die Zeit enthüllt die Wahrheit" | Foto: Tobias Lorenz, SIB
  • Skulptur "Die Zeit enthüllt die Wahrheit" | Foto: Tobias Lorenz, SIBSkulptur "Die Zeit enthüllt die Wahrheit" | Foto: Tobias Lorenz, SIB

Aktuelles

Kleiner Ballsaal im Residenzschloss Dresden mit neuem Glanz

  • Foto: SMF | Architektur: Jens-Uwe Anwand, Freier Architekt, Büro für Architekturplanung und Denkmalpflege, DresdenFoto: SMF | Architektur: Jens-Uwe Anwand, Freier Architekt, Büro für Architekturplanung und Denkmalpflege, Dresden
  • Foto: SMF | Architektur: Jens-Uwe Anwand, Freier Architekt, Büro für Architekturplanung und Denkmalpflege, DresdenFoto: SMF | Architektur: Jens-Uwe Anwand, Freier Architekt, Büro für Architekturplanung und Denkmalpflege, Dresden
  • Foto: SMF | Architektur: Jens-Uwe Anwand, Freier Architekt, Büro für Architekturplanung und Denkmalpflege, DresdenFoto: SMF | Architektur: Jens-Uwe Anwand, Freier Architekt, Büro für Architekturplanung und Denkmalpflege, Dresden
  • Foto: SMF | Architektur: Jens-Uwe Anwand, Freier Architekt, Büro für Architekturplanung und Denkmalpflege, DresdenFoto: SMF | Architektur: Jens-Uwe Anwand, Freier Architekt, Büro für Architekturplanung und Denkmalpflege, Dresden
  • Foto: SMF | Architektur: Jens-Uwe Anwand, Freier Architekt, Büro für Architekturplanung und Denkmalpflege, DresdenFoto: SMF | Architektur: Jens-Uwe Anwand, Freier Architekt, Büro für Architekturplanung und Denkmalpflege, Dresden
  • Schlüsselübergabe: v.l.n.r. Dirk Diedrichs (Amtschef SMF), Michael Kretschmer (Ministerpräsident), Matthias Hüchelheim (Abteilungsleiter SMWK), Prof. Dr. Marion Ackermann (Generaldirektorin Staatliche Kunstsammlungen Dresden) | Foto: SMFSchlüsselübergabe: v.l.n.r. Dirk Diedrichs (Amtschef SMF), Michael Kretschmer (Ministerpräsident), Matthias Hüchelheim (Abteilungsleiter SMWK), Prof. Dr. Marion Ackermann (Generaldirektorin Staatliche Kunstsammlungen Dresden) | Foto: SMF

Heute [25.01.2019] übergab Michael Kretschmer, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, den Schlüssel für den fertiggestellten Kleinen Ballsaal im Dresdener Residenzschloss an Prof. Dr. Marion Ackermann,Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD).

Ministerpräsident Michael Kretschmer erklärte in seiner Ansprache: „Das Dresdner Residenzschloss ist einer der bedeutendsten Museumskomplexe in Europa. Mit der Fertigstellung des Kleinen Ballsaals ist ein spannender Teil des Schlosses und somit sächsischer Geschichte wiederhergestellt, der nun zum 300. Jubiläum der Fürstenhochzeit des Kurprinz Friedrich August II in neuem Glanz erstrahlt."

Prof. Dr. Marion Ackermann ergänzte: „Die Übergabe des Kleinen Ballsaals bildet in diesem Jahr den Auftakt und ist zugleich ein weiterer bedeutender Meilenstein auf dem Weg zur Vollendung des Dresdner Residenzschlosses. Insbesondere die vereinte Expertise vieler sächsischer Unternehmen trug dazu bei, dass intensive Materialforschungen betrieben, spezielle Handwerkstechniken wieder erfunden und längst in Vergessenheit geratene Fertigkeiten neu entwickelt werden konnten. Diese bewundernswerte Verbindung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft macht dieses großartige europäische Projekt überhaupt erst möglich." [...]

Lesen Sie hier weiter

 

 

Die neueste Ausgabe des SIB-Magazin ist erschienen

SIB Magazin - Ausgabe 02/2018

Die vierte Ausgabe des „SIB Magazins“ liegt vor. Seit 15 Jahren übernimmt der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) die verantwortungsvolle Aufgabe, die baulichen und liegenschaftlichen Zielsetzungen des Freistaates Sachsen zu koordinieren. Bauinvestitionen des Freistaates Sachsen dienen auch der Weiterentwicklung des Standortes Sachsen, in besonderem Maße gilt dies für die Maßnahmen im Hochschulbau. In dieser Ausgabe präsentieren wir Ihnen unter anderem zwei herausragende Beispiele aus diesem Bereich.

SIB Magazin als PDF

Marginalspalte

 

 

Kontakt zu den Standorten

Bitte wählen Sie einen Standort in Ihrer Nähe oder eine Niederlassung aus der Liste aus.

Bild: Karte der Standorte

Zwickau Leipzig Chemnitz Dresden Bautzen

Behördlicher Datenschutzbeauftragter

Stv. Datenschutzbeauftragter

Bestellen Sie hier unsere Publikationen:

Unsere Broschüren können Sie entweder über das Bestellformular unserer Website oder über die Broschürendatenbank des Freistaates Sachsen bestellen.

Geschäftsbericht 2017

Der Geschäftsbericht dokumentiert die Aufgaben und Ergebnisse der einzelnen Unternehmensbereiche und präsentiert die Niederlassungen anhand ausgewählter Baumaßnahmen des Jahres 2017.