Portalthemen

Finanzamt Leipzig I - Informations- und Annahmestelle

Fotograf: Peter Eichler | Architektur: Knoche Architekten BDA

mehr erfahren

Universität Leipzig, Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiV), Neubau Forschungsgewächshaus

Fotograf: Bertram Bölkow Fotodesign | Generalplanung: Gefoma GmbH

mehr erfahren

Technische Universität Chemnitz, Zentrale Universitätsbibliothek konzentrierte Unterbringung - Alte Aktienspinnerei

Fotograf: Till Schuster | Architektur: Architekten Lungwitz, Heine, Mildner und Rabe Dresden/Berlin

mehr erfahren

TU Bergakademie Freiberg, Clemens-Winkler-Bau, Neubau Laborflügel Mitte und Süd

Visualisierung und Architektur: CODE UNIQUE Architekten BDA, Dresden

mehr erfahren

Residenzschloss Dresden - Paraderäume

Fotograf: Sylvio Dittrich | Generalplanung: Jens-Uwe Anwand

mehr erfahren

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Neubau Lehr- und Laborgebäude

Visualisierung und Architektur: Rohdecan Architekten GmbH

mehr erfahren

Staatliche Studienakademie Plauen - Campus Amtsberg

Fotograf: Michael Moser | Architektur: studioinges

mehr erfahren

Sächsisches Krankenhaus Großschweidnitz - Gerontopsychiatrisches Zentrum

Fotograf: Jürgen Jeibmann | Architektur: Kleihues+Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH

mehr erfahren

Festung Dresden - Erlebnisangebot "Festung Xperience"

Fotograf: Sylvio Dittrich | Generalplanung: Architekturbüro Raum und Bau GmbH

mehr erfahren
Hauptinhalt

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB)

Der SIB ist ein moderner, kundenorientierter Dienstleister für die Ressortverwaltungen, den Bund und weitere staatliche Einrichtungen. Er gewährleistet ein professionelles und nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen ausgerichtetes Immobilien- und Baumanagement.

18.09.2020 - Schloss Moritzburg - letzte Skulptur auf die Balustrade zum Abschluss des Skulpturenprogrammes aufgesetzt

/
Schloss Moritzbrug - Letzte Vase wird auf Balustrade gehoben | Foto: SIB
/
Schloss Moritzbrug - Skulpturen wurden aufwändig restauriert oder kopiert | Foto: SIB
/
Schloss Moritzbrug - historische Vase war nur als Torso erhalten und wurde in Sandstein kopiert | Foto: SIB
/
Schloss Moritzbrug - Blick auf Balustrade | Foto: SIB

Das Schloss Moritzburg markiert das Zentrum einer noch fast vollständigen Barockanlage und wurde seinerzeit der Göttin Diana, der Göttin der Jagd gewidmet. Daher finden sich sowohl bei der Ausstattung im Inneren als auch im Außenbereich zahlreiche Hinweise auf das Thema Jagd. Auch die Figuren auf den Balustraden sind mit jagdlichen Attributen ausgestattet.

Im Rahmen eines Skulpturenprogramms erfolgte unter Regie der SIB-Niederlassung Dresden I in den letzten vier Jahren eine umfassende Bestandserfassung, gründliche Schadensanalyse und Restaurierung der 110 Skulpturen (6 Großfiguren, 52 Putti und 52 Vasen). Zum Abschluss des Skulpturenprogrammes wurde am 18. September 2020 eine der aufwändigsten, aber auch schönsten Vasen – mit Rosenblüten und vier figürlichen Reliefs – versetzt. Die Vase war nur als Torso erhalten, wurde aufgrund historischer Fotos und kunsthistorischer Interpretation ergänzt und anschließend in Cottaer Sandstein kopiert. Die beschädigten vier weiblichen Figuren lassen sich möglicherweise als die vier Tugenden interpretieren.

Insgesamt wurden in das Skulpturenprogramm 795.000 Euro investiert. Die Maßnahme wurde mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung.

28.08.2020 - Langer Gang im Dresdner Schloss originalgetreu wiederhergestellt

/
Langer Gang - Residenzschloss Dresden | Fotos: SIB
/
Langer Gang - Residenzschloss Dresden, Detailaufnahme Decke | Fotos: SIB
/
Langer Gang - Residenzschloss Dresden | Fotos: SIB
/
Langer Gang - Residenzschloss Dresden, Detailaufnahme Fenster | Fotos: SIB
/
Langer Gang - Residenzschloss Dresden, Detailaufnahme Fenster | Fotos: SIB

Der Lange Gang im Dresdner Residenzschloss ist nach fünf Jahren Bauzeit in seiner historischen Fassung um 1730 wiederhergestellt. Heute wurde der 100 Meter lange und 5 Meter breite Raum an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) übergeben. Zukünftig werden hier rund 500 der prachtvollsten Feuerwaffen aus dem Besitz der sächsischen Kurfürsten erstmals wieder gezeigt. Es handelt sich um die größte Sammlung an königlichen Jagd- und Sportfeuerwaffen des Barocks in Europa.

Finanzminister Hartmut Vorjohann: »Der Lange Gang ist schon für sich genommen ein besonderes Ausstellungsstück. Der Besucher taucht ein in die höfische Pracht des 18. Jahrhunderts und erlebt ein meisterliches Bauwerk mit vielen interessanten Details. Gleichzeitig wird dem Wiederaufbau des Dresdner Residenzschlosses ein weiteres bedeutendes Kapitel hinzugefügt.«

Lesen Sie hier die vollständige Medieninformation ...

28.08.2020 - Neuer Führungsstab bei der Polizeidirektion Leipzig in Betrieb genommen

Sachsens Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat am Freitag, gemeinsam mit dem Landespolizeipräsidenten Horst Kretzschmar und dem Leiter der Polizeidirektion Leipzig Torsten Schultze den neuen Führungsstab in Betrieb genommen. (...)

Oliver Gaber, Kaufmännischer Geschäftsführer Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement: »Ausgehend vom Rohbauzustand wurde in wenigen Monaten der neue Führungsstab der Polizeidirektion Leipzig errichtet und damit optimale und moderne Arbeitsbedingungen für die Polizei geschaffen. Die Umsetzung dieser baulich und technisch sehr anspruchsvollen Maßnahme hat nur dank des guten Zusammenspiels aller beteiligten Unternehmen, der Kolleginnen und Kollegen der Polizei und der SIB-Niederlassung Leipzig I funktioniert.«

Lesen Sie hier die vollständige Medieninformation ...


24.06.2020 - SIB schafft flächendeckende Ladeinfrastruktur für elektrische Dienst-Kfz

/
Übergabe von Ladestationen für E-Fahrzeuge an der HTWK Leipzig  von links nach rechts: Emmerich Seibel (Ständiger Vertreter der Niederlassungsleiterin, SIB Niederlassung Leipzig II), Oliver Gaber (Kaufmännischer Geschäftsführer SIB), Dr. Maik Piehler (Geschäftsführer Stadtwerke Leipzig), Prof. Dr. rer. pol. Swantje Rother (Kanzlerin HTWK Leipzig), Prof. Dr. rer. pol. Mark Mietzner (Rektor HTWK Leipzig) | Foto: David Nuglisch
/
Foto: David Nuglisch
/
Foto: David Nuglisch

Für eine flächendeckende Nutzung von elektrischen Dienst-Kfz (E-Dienst-Kfz) schafft der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) eine einheitliche Ladeinfrastruktur mit bis zu 700 zusätzlichen Ladestationen in Behörden, Hochschulen, Universitäten sowie weiteren Einrichtungen des Freistaates Sachsen. Ab Juni 2020 werden alle größeren Liegenschaften des Freistaates unabhängig davon, ob kurzfristig die Beschaffung eines E-Kfz geplant ist, mit mindestens einer Ladestation für jede nutzende Behörde bzw. Einrichtung ausgestattet. Hinzu kommt mindestens eine Lademöglichkeit für Besuchs-Dienst-Kfz. Heute wurden die ersten beiden Ladesäulen an die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kunst (HTWK) in Leipzig übergeben.
Dazu Oliver Gaber, Kaufmännischer Geschäftsführer des SIB: »Es freut mich, dass wir für dieses zukunftsweisende und nachhaltige Projekt mit den Stadtwerken Leipzig einen bereits erfahrenen Partner aus dem Freistaat Sachsen gefunden haben und heute die ersten beiden neuen Ladestationen an die HTWK Leipzig übergeben können.«  [...]

Lesen Sie hier die vollständige Medieninformation

24.06.2020 - industriebaupreis2020 – Forschungszentrum MAIN (TU Chemnitz) mit Anerkennung ausgezeichnet

Architektur: Heinle, Wischer und Partner, Freie Architekten Dresden | Foto: Michael Moser, Images Leipzig

Am 24.06.2020 wurde in Stuttgart zum dritten Mal der industriebaupreis vergeben. Dabei wurde das, unter der Regie der Niederlassung Chemnitz umgesetzte Projekt MAIN für die TU Chemnitz mit einer Anerkennung in der Kategorie Bauwerk ausgezeichnet. Von den insgesamt 122 eingereichten Projekten wurden lediglich fünf ausgezeichnet – drei Hauptpreise und zwei Anerkennungen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter unserer Rubrik Preise und Auszeichnungen

Die neueste Ausgabe des SIB-Magazin ist erschienen

Umschlagbild SIB-Magazin Ausgabe 1 2020

SIB Magazin - Ausgabe 01/2020

Die siebte Ausgabe des „SIB Magazins“ liegt vor. 
Eigentum verpflichtet, dies gilt umso mehr in Krisenzeiten. Auch wenn die einzelnen Themen der aktuellen Ausgabe nicht die Covid-19-Pandemie reflekieren, ist festzuhalten, dass der SIB selbst in so herausfordernden Zeiten ein verlässlicher Partner für Nutzer und Wirtschaft ist. Der Betrieb der betreuten Infrastruktur blieb zu jedem Zeitpunkt gewährleistet und die Fortführung der Baumaßnahmen ist bislang kaum beeinträchtigt. Mittels angepasster Arbeitsabläufe und Hygienemaßnahmen können die Bewirtschaftung der Immobilien und wichtige Bauprojekte, wie beispielsweise an den sächsischen Universitäten, den Gerichten oder für die Polizei, fortgesetzt werden. Unser Dank gilt allen, die mit hohem Engagement die vielfältigen Aufgaben des SIB unter teils schwierigen Voraussetzungen, auch aus dem Home-Office, gemeistert haben.
Das breite Aufgabenfeld des SIB spiegelt sich auch in der aktuellen Ausgabe des SIB Magazins wider.

SIB Magazin als PDF

23.06.2020 - Beginn der Sanierung des Roten Turm in Plauen

Unter Leitung der Niederlassung Zwickau des Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) erfolgen seit Mitte Juni die Vorbereitungen für die Sanierung des Roten Turms in Plauen. Der Rote Turm ist Bestandteil der historischen Stadtmauer, welche den Campus der Staatlichen Studienakademie Plauen umgibt.Im Rahmen der Baumaßnahme wird die erhaltenswerte Bausubstanz instandgesetzt bzw. in geeigneter Weise saniert. Eine Nutzung des Turmes ist in absehbarer Zeit jedoch nicht angedacht. Die Maßnahme soll in etwa 4 Monaten abgeschlossen sein und der Freistaat hat Mittel in Höhe von 300.000 Euro bereitgestellt. Die Baumaßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.[...]

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung (Medienservice Sachsen)

top