Hauptinhalt

Bauprojekte 2011

Die nachfolgenden PDFs sind nicht barrierefrei gestaltet.

Das neue Albertinum

Über dem sandsteinverkleideten Neorenaissancegebäude des ausgehenden 19. Jahrhunderts schwebt ein architektonisches Meisterwerk der Gegenwart - eine Stahlkonstruktion von rund 2700 Tonnen Gewicht. In dieser "Arche für die Kunst" sind auf zwei Geschossen verschiedene Depots und Werkstätten der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden untergebracht.

Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden

Das Deutsche Hygiene-Museum präsentierte sich nach 1989 in einer denkbar schlechten Verfassung. Der hastige Wiederaufbau nach 1945 in einer Zeit des absoluten Mangels hatte häufig zu Notlösungen und zum Einsatz minderwertiger Baustoffe geführt, die mittlerweile Materialermüdung zeigten... 

Technische Universität Chemnitz Projekthaus Mensch Technik Organisation

Im Rahmen des Konjunkturpakets II der Bundesregierung wurde das Projekthaus Innovative Arbeitswelt MeTeOr vom Freistaat Sachsen errichtet. Das Gebäude dient als Forschungs- und Lehrstätte, Werkstatt sowie Präsentations- und Kommunikationsort für interdisziplinäre Teams aus Universität, Vertretern der regionalen klein- und mittelständigen Unternehmen sowie überregionaler Einrichtungen. Besondere Schwerpunkte bilden dabei der Automobilbau und die Medizintechnik.

Staatliche Studienakademie und Evangelische Hochschule für soziale Arbeit Dresden

Der Standort für dieses Vorhaben umfasst das Geviert Hans-Grundig-Straße, Dürerstraße, Marschnerstraße und Gerokstraße in der Dresdner Johannstadt. Mit der Entscheidung, dass die Fakultät Informatik der TU Dresden diesen Standort frei zieht, begannen 2006 die Planungen des SIB für eine künftige Nutzung des Areals durch die Staatliche Studienakademie Dresden (SSA) und die Evangelische Hochschule für soziale Arbeit Dresden (EHS).

Technische Universität Dresden - Zentrum für Energietechnik

Nachdem in einem ersten Planungsentwurf die Erhaltung der Gebäude des alten Heizkraftwerkes untersucht worden waren entschied SIB aus funktionalen und wirtschaftlichen Gründen den Abriss der Altbausubstanz und die Errichtung eines Neubaus. Das Zentrum für Energietechnik (ZET) steht mitten im Campus der Technischen Universität Dresden.

Finanzämter Dresden

Der Gebäudekomplex der künftigen Finanzämter Dresden Nord und Süd befindet sich südöstlich des Stadtzentrums in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs. Das heterogene Umfeld ist geprägt von mehrgeschossigen Wohn- und Bürobauten, eingeschossigen Baracken und großen Freiflächen. In diesem Kontext bildet das Gebäudeensemble der Finanzämter eine architektonische Großform, die ihre Umgebung dominiert.

Sächsisches Staatsarchiv - Hauptstaatsarchiv Dresden

Das Hauptstaatsarchiv Dresden ist als Teil des Sächsischen Staatsarchivs ein wichtiger historischer Wissensspeicher und wird oft auch als das "Gedächtnis des Freistaates Sachsen" bezeichnet. Es zählt zu den bedeutendsten Staatsarchiven Deutschlands und verwahrt von der ältesten Urkunde aus dem Jahre 948 bis zu den Unterlagen aus der jüngsten Gegenwart mehr als 47.000 laufende Meter Schriftgut, 366.000 Karten und rund 53.000 Urkunden.

Forstbezirk Eibenstock - Neubau Wirtschaftsgebäude

Das Grundstück inmitten der kleinen Bergstadt Eibenstock ist von der reizvollen Landschaft des Naturparks Erzgebirge umgeben. Die Architektur der Stadt ist geprägt von traditionellen Bauweisen, welche bewusst auf die raueren klimatischen Bedingungen der Gegend reagieren. Diese Tradition in einer zeitgemäßen Architektursprache fortzusetzen ist die Basis des Entwurfskonzeptes.

Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz

Das Areal zwischen Hainstraße, Dresdener Straße, Hans-Link-Straße und Forststraße im Osten der Stadt Chemnitz wird von verschiedenen Dienststellen der Sächsischen Polizei genutzt. Das Haus 1 ist Teil eines unter Denkmalschutz stehenden Gebäudeensembles und beherbergt größtenteils die Kriminalpolizeiinspektion der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge. Defizite im baulichen Brandschutz und in der Barrierefreiheit, marode Bausubstanz sowie veraltete technische Anlagen erforderten eine umfassende Sanierung.

TU Bergakademie Freiberg

Vier Kernfelder - Geo, Material, Energie, Umwelt - geben der ältesten montanwissenschaftlichen Universität der Welt ihr einmaliges und unverwechselbares Profil als Reccourcenuniversität. Die TU Bergakademie Freiberg gehört aufgrund der Drittmitteleinnahmen pro Professor zu den zehn stärksten Forschungsuniversitäten in Deutschland und nimmt in den neuen Bundesländern die Spitzenposition ein.

Universität Leipzig, Sportwissenschaftliche Fakultät

Der Gebäudekomplex, bestehend aus Sporthallen, Hörsälen sowie Büro- und Seminarbereichen der sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig ist ein beeindruckendes Architekturdenkmal der 1950er Jahre. Die Gebäude der ehemaligen "Deutschen Hochschule für Körperkultur" bilden mit ihrer Geschlossenheit ein gelungenes Beispiel der neoklassizistischen Architekturepoche.

Hochschule für Bildende Künste

Die Zielstellung für die Gesamtsanierung des Gebäudekomplexes lautete, die von der Hochschule benötigten Flächen innerhalb der vorhandenen Bausubstanz unterzubringen, die räumlichen Lehrbedingungen zu verbessern und die Gebäude instand zu setzen.

Schloss Augustusburg Motorradmuseum

Ein Schwerpunkt der Baumaßnahme war die Erarbeitung und Umsetzung eines neuen Erschließungskonzeptes für das gesamte Schloss. Die Besucher können nun von zwei Hauptzugängen aus ihre Museumsrundgänge beginnen und beenden.

Finanzamt Chemnitz-Süd

Bisher waren einige Sachgebiete dezentral im Stadtgebiet verteilt untergebracht. Der Erweiterungsneubau und damit verbunden die örtliche Zusammenführung war notwendig, um optimierte Arbeits- und Ablaufprozesse zu gewährleisten.

zurück zum Seitenanfang